Unser Sortiment – Boxspringbetten

Schlafen wie auf Wolken – ein Boxspringbett macht’s möglich!

Die Vorteile eines Boxspringbettes gegenüber anderen Betten liegt vor allem in der großzügiggen Polsterung der einzelnen Komponenten, die passend zueinander auf Ihre ganz speziellen Bedürfnisse zugeschnitten werden können. Der Aufbau besteht aus einem gefederten Bettuntergestell, einer Taschenfederkern-Matratze sowie einem Topper. Dabei ersetzt der Federkern den sonst üblichen Lattenrost.

Weiter unten auf dieser Seite haben wir für Sie zu diesem Thema weitere Informationen bereitgestellt.

Boxspringbetten erfreuen sich nicht ohne Grund einer großen Beliebtheit: sie sind quasi der Garant für einen erholsamen Schlaf!

„Ich schlafe wie auf Wolken, wie in einem guten Hotel!“ – so berichten Kunden von ihren neuen Boxspringbetten. Die Ursache dafür ist beileibe kein Zufall: der spezielle Aufbau eines Boxspringbettes unterstützt einen rückenschonenden und besonders geruhsamen Schlaf.

Wir bieten Ihnen fachkundige Beratung – so finden Sie Ihr ganz persönliches, ideales Bett!

Auf dieser Seite geben wir Ihnen einen ersten Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten, die sich bei einem Boxspringbett kombinieren lassen. Klicken Sie auf die Bilder, um sich die Details genauer anzuschauen.

1. Der Unterbau

Die Untermatratze ersetzt bei einem Boxspringbett das ansonsten übliche Lattenrost. Der Unterbau ist ein nach unten hin offener Holz- oder Metallrahmen, in den wahlweise eine Taschenfederkern- oder 4-Gang-Bonnellfederkern-Matratze eingesetzt wird.  Diese federnde Konstruktion bildet die Unterlage für die darüberliegende Matratze.

2. Die Matratze

Über der Box mit der Untermatratze kommt nun die Obermatratze zu liegen. Für gewöhnlich ist es eine Taschenfederkern-Matratze, aber es kann auch einmal eine Kaltschaum-Matratze sein.

Mit diesen beiden übereinanderliegenden Elementen (Unter- und Obermatratze) wird eine schwingende Liegefläche erzeugt, die einen als sehr angenehm empfundenen Liegekomfort vermittelt.

3. Der Topper

Ein Topper verstärkt den ohnehin schon vorhandenen Liegekomfort. Dabei handelt es sich um eine Auflage aus Kaltschaum, Visco-Schaum, Latex oder auch aus Naturmaterialien wie Schafschurwolle, Rosshaar oder Gänsefedern. Das ergibt dann einen deutlich erhöhten Kuschelfaktor – aber er schützt auch die Obermatratze vor Abnutzung. Normalerweise sind die Topper-Bezüge waschbar – so wird die Hygiene unterstützt und die Pflege erleichtert.